Sie ziehen eine Nummer, warten geduldig, bis Sie dran sind, um schliesslich mitgeteilt zu bekommen, dass Sie mit Ihrem Anliegen nicht am richtigen Ort gelandet sind. Ärgerlich. Deshalb ist es für eine Stadtverwaltung das Wichtigste, die Mitbürgerinnen und Mitbürger rechtzeitig an den richtigen Ort zu lenken. Das stärkste Tool für Vorabinformation ist ganz klar die Website. Sie nimmt im Zuge der E-Government-Strategie aber auch eine wichtige administrative Rolle ein.

Wozu geht man auf die Website einer Stadt? Aus demselben Grund, weshalb man zur Stadtverwaltung geht: Weil man Informationen braucht oder Formulare einreicht. Diese zwei grundlegenden Funktionen im Fokus, setzten wir gemeinsam mit der Kommunikationsabteilung der Stadt Luzern und den CMS-Entwickler von i-web, Zürich, das Redesign der Website «stadtluzern.ch» um – mit Lösungen, mit denen wir bereits im Pitch-Verfahren überzeugten.

«Sie befinden sich hier.»
In einem offiziellen Gebäude laufen Sie im Idealfall auf einen Informationsschalter zu, an dem Sie eine kompetente Person empfängt und weiterleitet. Diese Erwartungshaltung richtet der Bürger, die Bürgerin auch an eine Website. Deshalb platzierten wir eine kompetente Suchmaschine prominent auf der Startseite, die die Fragen der Mitbürgerinnen und Mitbürger entgegennimmt. Die User fragen die starke interne Suche und gelangen auf direktem Wege zur Information, die sie benötigen – wie bei Google, nur im kleineren Kosmos.

Neben dem direkten Weg über die Suche ermöglichen weitere Navigationsfunktionen, die relevanten Informationen aufzurufen:

  • Die kontextabhängige Navigation (Breadcrumb und «Rund ums Thema»),
  • die vertikale Sticky Navigation (Inhaltsverzeichnis mit In-Page Links)
  • sowie die klassische, lineare Navigation über Menü.

Dieses globale Navigationskonzept löst das klassische Konzept des linearen Surfens ab. Alles ist ein Ausgangspunkt, der Standort jederzeit klar und jeder kann den Weg gehen, den er gehen will und gehen kann. Das Surfverhalten von Usern ist vielfältig und die verschiedenen Optionen richten sich nach der individuellen Intuition wie auch nach dem Device, welches der User verwendet.

Die neue Website korreliert zudem mit den Richtlinien einer Barrierefreien Website, welche u. a. Geräteunabhängigkeit und eine bewusste Reduktion der Komplexität fordern.

stadtluzern.ch eingängig renoviert
«Geräteunabhängigkeit» ist im Prinzip ein Synonym für Responsive Design und heutzutage eine Mindestanforderung an neue Websiten. Im Falle der Stadt-Luzern-Website lag die Herausforderung darin, die komplexen Inhalte, Online-Dienstleistungen und Formulare auf verschiedenen Devices – mobile bis Dektop – gleich simple und intuitiv darzustellen. Wir bezwangen die Komplexität, indem wir reduzierten.

Das Front-End, den sichtbaren Teil einer Website, gestalteten wir daher ohne Störgeräusche, dafür mit Fokus auf Funktion. Wir intensivierten das Nutzererlebnis mithilfe einer klaren Seitenstruktur, verwendeten grosse Typografie, einen schlüssigen Bildeinsatz (Bilder fotografiert von Heinz Dahinden), viel Weissraum, welche das funktionale Layout unterstützen. Klare Verkehrsregeln, die der User schnell nachvollziehen lernt.

Weiter

  • prüften wir die bestehende Informationsarchitektur,
  • gestalteten skalierbare Icons

Schnelle Anpassungszyklen dank Prototyp
Der Entwicklungsprozess der Website basierte auf einem Prototypen des Front-Ends, den wir codierten. Dieser bildete die Grundlage für die Umsetzung der finalen Website. Nachdem die Anpassungszyklen abgeschlossen wurden, übergaben wir die finalen Code den Entwicklern von i-web zur Implementierung.

Ein Haus, das für alle zugänglich ist
Die Website einer Stadt ist eine Dienstleisterin. Ihre primäre Aufgabe ist es, einen schnellen Zugriff auf Information zu gewährleisten, unabhängig des technischen, demographischen, physischen Hintergrunds einer Person. Das Portal der Stadt Luzern erfüllt nun diesen Auftrag und kann sich im nächsten Schritt dem E-Government widmen.

E-Government ist eine sehr reale Strategie, die von Bund, Kantonen und Gemeinden unterstützt wird. Eine Strategie, die nur zeitgemäss und logisch ist. Der Weg dorthin hält noch einige Etappen bereit. In der Zwischenzeit ist der Webauftritt der Stadt Luzern den neuen Ansprüchen der Bevölkerung gerecht geworden.